Skip to main content

Vorsorge für Krankheit, Sterben und Tod 04-2024

Vorsorge für Krankheit, Sterben und Tod 04-2024

Vorsorgen für Krankheit, Sterben und Tod

Info-Abend zu einem verdrängten Thema

 

Bei dem Vortragsabend mit Fragemöglichkeit geht es darum, sich mit schwerer Krankheit oder dem Tod auseinanderzusetzen. Denn so wie Menschen selbst über ihr Leben entscheiden wollen, so selbstbestimmt wünschen sie sich auch ihren Tod bzw. den Weg dorthin.

Die Selbstbestimmung über den eigenen Körper und die eigene Lebensführung auch im Sterbeprozess zu behalten, erfordert allerdings Vorbereitung, die wir oder unsere Lieben oft scheuen. Auch ist es keine Frage des Alters. Im Gegenteil: Man sollte sich früh Gedanken machen, was man möchte.

Der Abend beleuchtet den Tod und das Sterben im gesellschaftlichen sowie historischen Kontext und gibt Denkanstöße zur Frage, warum - und mit welchen Folgen für uns und Angehörige - wir das Sterben aus unserer Lebenswirklichkeit verdrängen und wie wir das ändern können.

Es werden Sachkenntnisse zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht vermittelt sowie ethische Fragen zur Begrenzung medizinischer Maßnahmen besprochen. Außerdem wird die Organspende ein Thema sein.

Wir zeigen Ihnen auch eine gute Vorlage zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Dauer: 2,5 Stunden

Referent: Thomas Kammerer, Theologe, Psychotraumatologe, langjähriger Krankenhausseelsorger und Dozent für Spiritual Care sowie fachlicher Leiter der KIT-Akademie. Der Abend fand bereits wiederholt im Rahmen der kirchlichen Erwachsenenbildung statt.

Inhalte in Schlagworten: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, ethische Fragen zur Begrenzung medizinischer Maßnahmen, Palliativ, Hospiz, Sterbehilfe, Hirntod und Organspende


Dauer: 3 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Referent: Thomas Kammerer, Theologe, Psychotraumatologe, langjähriger Krankenhausseelsorger und Dozent für Spiritual Care sowie fachlicher Leiter der KIT-Akademie. Der Abend fand bereits wiederholt im Rahmen der kirchlichen Erwachsenenbildung statt.

Inhalte in Schlagworten: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, ethische Fragen zur Begrenzung medizinischer Maßnahmen, Palliativ, Hospiz, Sterbehilfe, Hirntod und Organspende

Zielgruppe: Interessierte, keine Voraussetzung nötig

Weitere Informationen und Kurse finden Sie unter: www.kit-akademie.de

Informationen zur Veranstaltung

Beginn der Veranstaltung 24.09.2024, 18:00
Ende der Veranstaltung 24.09.2024, 20:30
max. Teilnehmer 50
Einzelpreis 45,00€
Veranstaltungsort ASB Schulungszentrum
Veranstaltungskategorien Interessierte Privatpersonen

Informationen zum Veranstaltungsort - ASB Schulungszentrum

Foto Adi

ASB Schulungszentrum
Adi-Maislinger-Straße 6-8, 81373 München
3. Stock

Anfahrt_Adi_Fussweg.jpg

Parkmöglichkeiten:
In der Adi-Maislinger-Str. stehen nur begrenzt Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Ggf. kostenpflichtige Parkplätze gibt es auf dem „Busparkplatz“ direkt hinter der Wache (Einfahrt Hansastr. 53) auch ausgeschildert mit P2 AudiDome. Wir empfehlen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

U-Bahn/S-Bahn:
Ausstiegs - Haltestelle Heimeranplatz, zu Fuß: ca. 5 Gehminuten direkt von der Haltestelle die Garmischer Str. Richtung Hansastraße gehen. Direkt nach der Bahnunterführung (S-Bahnhof) den Fußweg nach links entlang des Bahndamms bis zur Bäckerei Zöttl gehen. Rechts davon ist der ASB (rotes Gebäude).

oder aber auch mit dem Bus:
Ausstiegs - Haltestelle Hansapark (Bus 130 oder 62), direkt hinter dem Feierwerk befindet sich unser Gebäude.

Dozent:in(nen)

Thomas Kammerer

Kursleitung, Dozent, ABL-Trainer

fachlicher Leiter KIT-Akademie. Theologe, freier Seelsorger, Rettungssanitäter, Coach. Psychotraumatologie, Krisenintervention (PSNV), fachlicher Leiter KIT-München, Landesbeauftrager PSNV ASB Bayern

Karte Veranstaltungsort